Victoria Weich

Mit der Spielzeit 2022/23 ist Victoria Weich Schauspieldramaturgin am Theater Münster. Sie war in der Spielzeit 2021/22 Leitende Dramaturgin am ETA Hoffmann Theater Bamberg, nachdem sie seit 2019 Dramaturgin am Haus war. Von ihr dort betreute Produktionen wurden zu wichtigen Theaterfestivals eingeladen: 2020 Bonn Parks Das Deutschland zu den Autorentheatertagen, den Mülheimer Theatertagen und dem Festival für junge Regie „radikal jung“, 2019 Der Reichskanzler von Atlantis von Björn SC Deigner in der Regie von Brit Bartkowiak zum Heidelberger Stückemarkt. Sie war Mitglied und Sprecherin des Auswahlgremiums der 38. Bayerischen Theatertage und zeichnete somit mitverantwortlich für das Programm des 2022 zum ersten Mal kuratierten Festivals. An der Otto-Friedrich-Universität Bamberg war sie Lehrbeauftrage am Lehrstuhl für Neuere deutsche Literatur. Ihren Master in Komparatistik schloss sie 2017 an der Universität Bonn mit einer Arbeit über Clemens J. Setz ab. Vorher studierte sie Germanistik und Politikwissenschaft in Bonn und Köln. An der Bonner Universität arbeitete sie am Institut für Germanistik, Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft mit Wissenschaftler*innen, Kulturschaffenden und Autor*innen, um Studierenden Praxiseinblicke zu bieten. Ihr Ausbildungsweg führte sie zudem zu Film und Fernsehen; sie wirkte als Ausstatterin und Aufnahmeleiterin für studentische Filmprojekte. 2017 schrieb sie für den „Stücke-Blog“ der Mülheimer Theatertage und absolvierte vorher Praktika/Hospitanzen u.a. am Schauspiel Köln und bei filmpool.