Schauspiel

Geschichten aus dem Wiener Wald

Ödön von Horváth
PREMIERE
24. März 2023

Als ein ewig Reisender, der viele Heimaten kannte, schreibt Ödön von Horváth 1929 mit Geschichten aus dem Wiener Wald die bitterbös­komische Karikatur eines Volksstücks und gleichzeitig einen Abgesang auf die Gnadenlosigkeit des Menschen. In einer „stillen Straße im achten Bezirk“ leben Marianne, die Tochter des „Zauberkönigs“, und der Metzger Oskar und sind miteinander verlobt. „Du ent­ kommst meiner Liebe nicht!“, prophezeit Oskar bei der Trennung, denn Marianne liebt Alfred, einen Taugenichts und Tunichtgut – und das Schicksal nimmt seinen brutalen Lauf: Immer weiter entblößt es die egoistischen und schäbigen Fratzen einer bürgerlichen Mitte, die ohne jeden Kompass auf den Faschismus zutreibt und schließlich die Chance auf eine Zukunft im Kern abtötet.

  • Mär
  • Fr. 24.3.
    19.30
  • Apr
  • Do. 6.4.
    19.30
  • Fr. 21.4.
    19.30
  • Sa. 29.4.
    19.30
  • Mai
  • Di. 2.5.
    19.30
  • So. 14.5.
    16.00
  • Mi. 24.5.
    19.30
  • Jun
  • Fr. 2.6.
    19.30
  • Di. 13.6.
    19.30
  • Sa. 17.6.
    19.30
  • Mi. 21.6.
    19.30

Künstlerische Leitung

Regie
Julia Hölscher
Dramaturgie

Termine

24
März
19.30 Uhr
Großes Haus
Ödön von Horváth
  • Schauspiel
  • Premiere
06
April
19.30 Uhr
Großes Haus
  • Schauspiel
21
April
19.30 Uhr
Großes Haus
  • Schauspiel
29
April
19.30 Uhr
Großes Haus
  • Schauspiel
02
Mai
19.30 Uhr
Großes Haus
  • Schauspiel
14
Mai
16.00 Uhr
Großes Haus
  • Schauspiel
24
Mai
19.30 Uhr
Großes Haus
  • Schauspiel
02
Juni
19.30 Uhr
Großes Haus
  • Schauspiel
13
Juni
19.30 Uhr
Großes Haus
  • Schauspiel
17
Juni
19.30 Uhr
Großes Haus
  • Schauspiel
21
Juni
19.30 Uhr
Großes Haus
  • Schauspiel