Schauspiel

NACHKOMMEN – Ein lautes Schweigen!

Emre Akal
PREMIERE
19. Januar 2023
Uraufführung

Das Metaverse, die Idee einer parallelen Realität, die alle digitalen Plattformen und virtuellen Welten miteinander verbindet, wird zum Sehnsuchtsort der Massen. Die Zeit der analogen Computer, hinter denen Menschen saßen und sie steuerten, ist längst vorbei, das KI­gesteuerte digi­ tale Zeitalter hat bereits begonnen. Doch was bedeutet das für den „Rest“, der den Sprung in die neue Ära verpasst hat? Oder sich den Zugang und eine Teilhabe erst gar nicht leisten konnte? In Nachkommen begibt sich der Autor und Regisseur Emre Akal auf die Reise nach den Spuren des Analogen in der Welt, nach Ungerechtigkeiten im Zugang zu Gesellschaft und Technologie und nach Möglichkeiten der Teilhabe am neoliberalen Versprechen eines besseren (digitalen) Lebens.

19
Januar
19.30 Uhr
Kleines Haus
  • Schauspiel
  • Neue Dramatik
  • Premiere
21
Januar
19.30 Uhr
Kleines Haus
  • Schauspiel
  • Neue Dramatik
29
Januar
18.00 Uhr
Kleines Haus
  • Schauspiel
  • Neue Dramatik
19
Februar
19.00 Uhr
Kleines Haus
  • Schauspiel
  • Neue Dramatik
21
Februar
19.30 Uhr
Kleines Haus
  • Schauspiel
  • Neue Dramatik
24
Februar
19.30 Uhr
Kleines Haus
  • Schauspiel
  • Neue Dramatik
28
Februar
19.30 Uhr
Kleines Haus
  • Schauspiel
  • Neue Dramatik
01
März
19.30 Uhr
Kleines Haus
  • Schauspiel
  • Neue Dramatik
04
März
19.30 Uhr
Kleines Haus
  • Schauspiel
  • Neue Dramatik
18
März
19.30 Uhr
Kleines Haus
  • Schauspiel
  • Neue Dramatik

Gefördert im Rahmen von NEUE WEGE vom Ministerium für Kunst und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit dem KULTURsekretariat